Direktmarketing

Alle Aktivitäten, die der Direktansprache und dem Direktverkauf dienen. Ziel ist die Herstellung eines Dialogs mit potenziellen Marktpartnern und deren Involvement. Wesentliche Vorteile sind die individuelle Ansprache, die engere Streuung, der bleibende Platz für Botschaften, die freie Wahl der Aufmachung, die ungeteilte Aufmerksamkeit, der Kostenvorteil und die  steuerbare Antwortaufforderung. Direktwerbung ist z.B. in Form von klassischen Direkt-Mailings mit der Post oder als e-mailing einsetzbar.

 

Einführungswerbung

Alle werblichen Maßnahmen für ein neu gegründetes Unternehmen, eine neue Dienstleistung oder ein neues Produkt. Diese Form der Werbung verlangt intensiven finanziellen Einsatz bzw. Etat.

Etat


Geldmittel, die für die Bewerbung und das Marketing eines/einer Produkts/Dienstleistung in einem bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen.

Generationen

Aus der Sicht der Marketeers sind die verschiedenen Generationen jeweils einzelne, homogene Zielgruppen mit weitgehend kollektiven Charaktereigenschaften, aus denen sich relativ leicht Cluster (Gruppen mit gleichartigen Merkmalen) herausarbeiten lassen. Nachfolgend die Bezeichnungen, die Zeitangaben der Geburtsjahrgänge sind nicht wirklich trennscharf:

  1. Veteranen (1922 bis 1943)
  2. Baby Boomer (1943 bis 1964)
  3. Generation X (1964 bis 1980)
  4. Generation Y / Nexters / Millennials / iGen / Digital Natives (nach 1980 bis ca. 2000)
  5. Generation Z  (nach 1995 bis 2010)

 

 

Gestaltung

Sichtbarmachung (Visualisierung) einer Werbeidee mittels Typografie, Grafik und Fotografie bzw. Illustration.